Komfortpaket

Mit unserem Komfortpaket Add-On für Ihr iX-Haus optimieren Sie Ihren Service und wickeln Ihr Tagesgeschäft noch systematisierter sowie effizienter ab.

Es gibt viele gute Gründe für unser Komfortpaket:

  • Mit dem Outputmanagement drucken Sie ergänzende Informationen zur Nebenkostenabrechnung pro Kunde aus - nachträgliches "Zusortieren" ergänzender Unterlagen entfällt
  • Mit der Rechteverwaltung auf Objektebene haben Sie die Möglichkeit  Verantwortlichkeiten in Verwaltungsprozessen noch klarer zuzuweisen
  • Mit dem Gewerkmanagement legen Sie die von Ihnen bevorzugten Handwerker direkt für ein Objekt fest, das bringt mehr Sicherheit hinsichtlich korrekter Auftragsvergaben mit sich

Funktionsweise

Outputmanagement in Serienbrief, BK- und WEG-Abrechnung

Mit Hilfe dieser Funktion können Sie bei Abrechnungen und in Serienbriefen für jede Person ergänzende Unterlagen ausdrucken. Informieren Sie Ihre Mieter beispielsweise über die Gründe einer Preissteigerung und vermindern Sie so eine Vielzahl an Rückfragen zu den Abrechnungen. Teilen Sie den Mietern frühzeitig anstehende Renovierungsmaßnahmen mit oder bewerben Sie besondere Serviceleistungen Ihres Hauses.

Verantwortlicher Mitarbeiter

Mit der Team- und Mitarbeiterzuordnung können sich alle im System integrierten Mitarbeiter schnell darüber informieren, wer für die Betreueung eines Objektes zuständig ist. Anfragen können so direkt an den zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet werden. Jeder Mitarbeiter ist auf diese Weise für sauber gepflegte Daten in den von ihm verwalteten Objekten verantwortlich. Sinnvoll ist es demnach, die Änderungsrechte für die Vertragsdaten in diesen Objekten auf ihn zu beschränken. Andere Kollegen können diese Objekte aber weiterhin einsehen und auswerten - Vertretungsregelungen werden natürlich berücksichtigt.

Um bestimmte Objekte immer im Blick zu behalten, kann im Reporting direkt auf den jeweiligen Mitarbeiter gefiltert werden, die hierfür bislang notwendige Pflege der Objektgruppen nach Mitarbeitern entfällt. Die Filterung wird als zusätzliche Funktion im Objektgruppenklick angezeigt. Wenn Sie bereits Serienbriefvariablen aus dem Objektbeschrieb zur Ausgabe des Ansprechpartners in den Schreiben nutzen, müssen Sie diese nicht ändern, da sie einfach umgelenkt werden. Einfacher geht es nicht. Klare Objektverantwortlichkeiten je Team schaffenTransparenz und erhöhen die innere Verantwortung - eine wichtige Basis für eine hohe Datenqualität. Bei Meldungen wird direkt der Teamverantwortliche zugeordnet.

Zuständige Firmen

Bei Störungen ist es sinnvoll, dass jeder Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen direkt die zuständige Firma für das Gewerk kennt oder zügig herausfinden kann. Ordnen Sie einfach je Objekt und Gewerk den zuständigen Kreditor zu, der für die Reparatur der Heizung oder des Aufzugs verantwortlich ist. Auf diese Art lassen sich nicht nur die Handwerker, sondern auch die zuständigen Stadtwerke, die Steuerberater oder Gutachter zuordnen. Parallele Listen entfallen, alles findet sich auf einen Blick in iX-Haus. Bei der Auftragsvergabe wird die zuständige Firma direkt vorgeschlagen.

Filterung auf aktuelle Daten

Das Umschalten auf aktuelle Daten bietet eine erhöhte Übersichtlichkeit. Damit können bereits verkaufte Objekte oder ausgezogene Mieter aus der aktuellen Ansicht ausgeblendet werden, stehen aber für Auswertungen zurückliegender Jahre weiterhin zur Verfügung. Über eine zentrale Vorgabe steuert Ihr Fachadministrator, wann Daten als „alt“ definiert sind.

Legende zukünftiger Änderungen

Mit dieser Funktionalität haben Sie die Möglichkeit zukünftige Änderungen an Flächen und Vertragsdaten, in der Mieter- und Flächenbestandsliste sowie im Excel-Reporting auszugeben. Damit erkennen Sie bei stichtagsbezogenen Auswertungen direkt zukünftige Änderungen in der Miethöhe oder des Vermietungsstatus und vermeiden mögliche Fehlinterpretationen.

Profile für Excel-Reporting-Module

Mithilfe von Profilen ist es möglich, für das Excel Reporting Parametervorlagen zu erstellen. Auf diese Weise können den Anwendern Parametrierungen vorgegeben werden, um bestimmte, häufig wiederkehrende Reportings möglichst einfach in der Maske abrufen zu können. Nur die bei jedem Abruf variierenden Parameter müssen noch eingegeben werden – der Mitarbeiter wird entlastet und Fehleingaben werden vermieden.